Spiel ganz leise Deine Laute...

...oder wie laut malt der Lautmaler?

Zeitungen, Internet, Fernsehen, Handy, sms – Wie viele Informationen kann der Mensch aufnehmen und mit wie vielen sieht er sich tagtäglich konfrontiert? Und wenn er sie aufgenommen hat, was macht er mit ihnen? Ausgerüstet mit einer gesunden Portion Blauäugigkeit, malt und kommentiert sich der »Lautmaler« durch Aktualität und Grundsätzlichkeit des Lebens, stets bestrebt, das Gute zu sehen, oder es notfalls hervor zu kreieren. Doch, wie weit ist die Welt erklärbar? Eine Frage, an der man problemlos scheitern kann. Speziell dann, wenn man die Antwort gefunden hat.

»Spiel ganz leise deine Laute« deckt die widersprüchlichen Seiten unseres Kommunikationszeitalters auf. Dabei löst es nicht nur Lachen, Betroffenheit und Schmunzeln aus, sondern lädt unwillkürlich zum mitdenken ein. Und dies in einer Bühnenform, die in ihrer Art noch nicht da gewesen ist – ein Maler-Meister-Werk in endlos gerolltem Papier und zwei Farben.


Solo-Programm
Spiel: Fabian Schmid
Regie: Martha Zürcher
Coaching: Chrischta Ganz
Spieldauer ca. 90 Minuten ohne Pause
Buchung: auf Anfrage

Pressestimmen

Trailer

einige Eindrücke ohne Ton und laufendes Bild:

Cuba, Malecon...
Cuba, Malecon... ein Katzenleben